Gründung


Existenzgründung, berufliche Selbständigkeit – das sind nur zwei von vielen Begriffen zum Thema Gründung. Jedes Business hat seine Enstehungs- und Entwicklungsgeschichte.

Wir beschreiben hier die Geschichte unserer Agenturgründung: von den allerersten Anfängen über einzelne Bruchstücke und Puzzleteile bis hin zum Gesamtbild. Dabei haben wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit – vielmehr entwickelt sich unser Business ständig weiter.


 

Qualitätsanspruch an Büroraum & Arbeitsplatz.

Das Büro in den eigenen vier Wänden erfordert viel Disziplin. Zu Beginn der Selbständigkeit habe ich mir ein vollwertiges Büro in meiner Wohnung eingerichtet. Mit der Ausstattung bin ich zufrieden und das selbständige Arbeiten klappt gut. Die Trennung zwischen Arbeits- und Privatsphäre funktioniert auch. An den vererbten Biedermeier Möbeln meiner Großmutter erfreue ich mich jeden […]

Druckfrisch: Visitenkarten und Briefpapier

Die Kunst der Markenbildung besteht auch darin, den Adressaten mit dem eigenen Namen klar und direkt zu erreichen. Die Visualisierung des Unternehmernamens mit einem Logo unterstützt den Wiedererkennungswert Ich entscheide mich für eine Geschäftsausstattung mit Briefpapier, Visitenkarten und E-Mail-Signatur. Mit den Druckerzeugnissen von der Druckerei Altermann bin ich sehr zufrieden. Mein Webauftritt im Corporate Design folgt […]

Neue Wege gehen Licht aufgehen Mercedes Museum Stuttgart

Teilnahme an Studie zur Wirksamkeit der Gründungsberatung

Diese Woche hatte ich ein Evaluierungsgespräch über die Qualität der Leistungen meiner Gründungsberatung, guide München. Die Experten begleiten mich von Anfang an bei meinem Gründungsvorhaben. Ich persönlich schätze die Passgenauigkeit des Angebots. Die individuelle Beratungsleistung, die in weiten Teilen kostenlos ist, habe ich gerne in Anspruch genommen.

Was mich gleich zu Beginn des Evaluierungsgesprächs beruhigt? Weiterlesen

m³ Marketing Medien Musik Müller München ....

m³ | Agentur für Kommunikationskultur

Die Bezeichnung Agentur für Kommunikationskultur hat mir im Herbst 2016 gut gefallen. Mit der Gestaltung des dazugehörigen Logos m³ [ausgesprochen: mhochdrei] bin ich nun sehr glücklich. Mich hat die Idee einer Farbgebung aus Brombeere und Grau (Schrift) schon früh in diesem Entstehungsprozess überzeugt. Meinen Firmennamen habe ich seit kurzem als Wort-/Bildmarke beim Patentamt eintragen und

Gründerauftakt bei der IHK

„IHK Begrüßungsveranstaltung. Weitere Schritte zu Ihrem Unternehmenserfolg“. So lautet die Veranstaltung, zu der mich die IHK für München und Oberbayern Ende März eingeladen hat. In der Begrüßungsveranstaltung stellen sich die Verantwortlichen der IHK mit ihren Wirkungsfeldern vor. Dabei bin ich als neues Mitglied eingeladen und als Gründerin.

Jahresplanung: „nein, danke“ oder „ja, bitte unbedingt“?

Vieles ist planbar. Manches jedoch nicht, wie zum Beispiel das sonnige Wetter vom 1. Januar 2017, das ein Stand-Up-Paddler am Wörthsee ausnutzen konnte. Ich konzentriere mich zum Jahresbeginn auf meine Jahresplanung. Dabei geht es um grundsätzliche Themen: was will ich alles planen? Und auch: was lässt sich überhaupt planen? Wie konkret?

Ein abgelehnter Auftrag kann auch von Vorteil sein!

oder

13 Dinge, die mental starke Menschen nicht tun.
[Amy Morin]

Wann, bitte, ist ein abgelehnter Auftrag eine gute Aktion? Gerade zu Beginn der Selbstständigkeit ist doch jeder Auftrag wichtig, der mir einen Lohn in Aussicht stellt. Das, so lerne ich gerade, ist nur zum Teil richtig. Bei einem Auftrag, den ich – aus welchem Grund auch immer – nur widerwillig ausführe, können die persönlichen Einbußen schnell mal den in Aussicht gestellten Lohn überdecken. Ich muss mir also selbst klar sein, welche Projekte ich annehmen mag. Dazu gehört ein Check des Inhalts und der handelnden Personen genauso wie die Regelung von Honorar und zeitlichen Themen.

Eine Absage ist keine Schande, sondern Stärke!

Weiterlesen

Aussicht auf sehr gute Umsetzbarkeit meines Gründungsvorhabens erhalten.

Das Projekt guide-München berät und unterstützt Existenzgründerinnen in München. Bereits zum zehnten Mal hatte das Projekt zum Businesskonzept-Wettbewerb aufgerufen, an dem ich teilgenommen habe. Staatsministerin Emilia Müller lobte das Potential der Gründerinnen. Auf der Prämierungsfeier im Oktober 2016 zeichnete Emilia Müller, die bayerische Staatsministerin für Arbeit und Soziales, Familie und Integration, Frauen für besonders überzeugende […]

Ich freue mich auf die Best-Concept-Prämierungsfeier

Wie umfangreich erschien es mir vor ein paar Monaten noch, meine Geschäftsidee auf nur sechs Seiten zusammenzufassen! In der Zwischenzeit sind die ersten Ziele erreicht: meinen Businessplan habe ich fertig geschrieben. Er liegt derzeit zur Prüfung bei meinen Gründungsberatern. Anschließend Weiterlesen

Der Agenturname – im Entstehungsprozess

Welches Rezept habe ich für einen guten Namen? Gar nicht so einfach! Nicht, dass der Name für meine Unternehmung bereits feststehen würde. Nein, weit gefehlt. Weiterlesen