Gründungstipps – von Studienfreunden lernen

Meine Vorreiter/nnen

Mehrere Studienkollegen haben einen ähnlichen Weg eingeschlagen, wie ich ihn nun plane: vom Kuwi (Kulturwirt) in Passau über die verantwortungsvolle Angestelltentätigkeit in Großunternehmen hin zur Selbständigkeit. Der Schwerpunkt der Selbständigen liegt dabei im Dienstleistungssektor. Und was läge mir näher, als genau dort anzusetzen und mich über deren Einstiegswege zu informieren.

Wertvolle Tipps

Nun war ich bei Mirjam Seher. Vor vielen Jahren haben wir uns zum Ende des Studiums beiderseits für die Diplomprüfungen motiviert, nun profitiere ich von ihrer Erfahrung bei der Existenzgründung. Tipps zu Gründungsmodalitäten und Außenauftritt stehen dabei genauso im Fokus wie Steuerliche Ideen und Tools zur Buchhaltung. Für mich dabei besonders aufmunternd, ein Tipp für ein hervorragendes CRM-Tool, die etwas altmodischere Bezeichnung dafür wäre Kundenkartei. Hier fehlte mir definitiv noch ein gutes Tool, denn mit Excel oder gar auf Papier würde ich nach kurzer Zeit im nicht gewollten Chaos versinken. Centralstation gefällt mir gut, der Aufbau ist logisch und mein Enthusiasmus groß, mich strukturiert um die Ordnung meiner Kontakte zu kümmern. Ich merke, wie ich unruhig werde und loslegen will. Doch der Business Plan ist noch nicht geschrieben. Und jetzt gleich voll mit meinem Kerngeschäft loszulegen wäre wohl ähnlich planlos, wie das Paragliding im Flug lernen zu wollen, oder?

1 Antwort

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.