Wahrnehmung ist das, was Sie wahrnehmen WOLLEN

Redner, die mir nachhaltig im Gedächtnis bleiben

Zum Jahresauftakt hat das Haus der Bayerischen Wirtschaft wieder zu seinem 5. Münchner Event-Tag eingeladen. Spannende Themen und interessante Redner sind live zu sehen und zu hören.

Alexander Groth

Besonders gut gefällt mir Alexander Groth mit dem Thema „Wahrnehmung ist das, was Sie wahrnehmen WOLLEN“. Der Führungsexperte hat mehrere Bücher zum Thema Führung und Arbeitswelt geschrieben. In seinem Vortrag zeigt der Bestseller-Autor, wie unsere Wahrnehmungsfilter funktionieren. Dabei geht es auch um die Beeinflussung unserer Wahrnehmung bei Stress, Druck und Ärger. Sein Vortrag handelt auch davon, wie wir diese Faktoren reduzieren, warum wir (Deutschen!) oft eher unzufrieden sind und wie wir das ändern können.

Spannend bei diesen Vortragsthemen ist für mich im Nachhinein die Frage: „Und, was ist jetzt davon bei mir hängen geblieben?“. Hier bleibt mir die sehr vereinfachte Formel im Gedächtnis:

Zufriedenheit = Realität – Erwartung

Alexander Groth

Vielleicht nutze ich sogar eine der nächsten Möglichkeiten für mehr realitätsnahe Formeln: Im Vortragszyklus des diesjährigen SZ-Wissensforums ist Alexander Groth Ende Juni zu Gast, dann mit dem Thema Führungsstärke.

Diese Redner und Kernaussagen bleiben mir besonders im Gedächnis

Tatsächlich kenne ich die Wirkung von einprägsamen einfachen Aussagen bei mir selbst. Mit dem entsprechenden Hintergrundwissen verknüpft kann ich Selbstwahrnehmung und Verhalten ändern, vorausgesetzt ich will das auch wirklich.

Jens Corssen

An Jens Corssen, Psychologe, erinnere ich mich gerne, wenn es um die Entwicklung der Persönlichkeit und um die Selbstreflexion geht. Er hat den Begriff „Selbstentwickler“ geprägt, im Zusammenhang mit Veränderungen von persönlichen Einstellungen und eigenem Denken. Nie werde ich sein Beispiel vergessen vom Glück des Fahrers über sein neues schnelles Auto: bei der allerersten Konfrontation mit der Realität, nämlich einem stockenden Verkehr oder Stau, ist das persönliches Glück dahin. Dabei gilt beim Autokauf immer auch:

Mit einem Auto kauft man sich auch den Stau ein.

Jens Corssen

Dr. Marco Freiherr von Münchhausen

Oder Dr. Marco Freiherr von Münchhausen, mit seinem Thema „Zähmung des Inneren Schweinehunds zur effektiven Selbstmotivation“. 2018 hatte ich ihm bei einem sehr plakativen Vortrag ganz genau zugehört, als er von den vielen Möglichkeiten der Verweigerungshaltung sprach. Seither begrüße ich meinen eigenen Schweinehund alle paar Tage, zum Beispiel bei Lustlosigkeit zum Joggen, vermeintlicher Müdigkeit vor dem Klavierüben und so weiter. Und das Spannende für mich passiert dann im Anschluss: habe ich mich aufgerafft und bin – zwar widerwillig, aber immerhin – raus in die Kälte für eine Isar-Jogging-Runde, dann geht es mir danach besser als zuvor.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.