Rückblick: SAP – Change Kommunikation bei Zeppelin Baumaschinen

Das knappe Jahr, in dem ich als Teilprojektleitung für Change Kommunikation bei der Zeppelin Baumaschinen GmbH in Garching verantwortlich bin, ist eine spannende Zeit.

Veränderungen bei IT-Systemumstellung kommunizieren

Im Projekt zur SAP-Einführung bündelt der Zeppelin Konzern die Aktivitäten zu Kommunikation und Training im Change-Management Team. Im Vordergrund stehen Informationen und Maßnahmen zur Befähigung der Mitarbeiter im Umgang mit der neuen IT.  Darüber hinaus sollen alle Adressaten im Zeppelinkonzern regelmäßig allgemeine Informationen über die SAP-Umstellung erhalten.

Mein Verantwortungsbereich umfasst die Konzeption von Kommunikationsplänen, die ansprechende Aufbereitung zielgruppengerechter Inhalte und die Nutzung eines ausgewogenen Medienmixes. Außerdem geht es um die thematische Einbettung der SAP-Einführung in den strategischen Gesamtkontext und um den kontinuierlichen Austausch in der Projektarbeit.

Unternehmen profitieren von Change-Erfahrungen aus anderen Projekten / Branchen

Durch vielfältige Erfahrungen aus der Change Kommunikation bei vorangegangenen IT-Systemumstellungen und Projektarbeit in anderen Konzernen habe ich das SAP-Projekt genauso unterstützt wie mit konkreten Maßnahmen der Change Kommunikation im Projekt. Die Zusammenarbeit im Change Team, dem Projektteam und mit Mitarbeitern des Zeppelin Konzerns hat mir sehr viel Freude bereitet. Mit Ablauf meines Projektvertrags im August 2018 übernehmen nun interne Mitarbeiter die Kommunikationsthemen.

Der Zeppelin-Konzern ist ein weltweit tätiges Unternehmen in den Bereichen Bau, Logistik und Infrastruktur. Die Kooperation in diesen Branchen mit Erfolgsaussichten nicht nur bei Wachstum und Digitalisierung hat mich um wichtige Erfahrungen reicher gemacht.

Changemanagement Team, März 2018

Veränderungskommunikation überzeugt mit interdisziplinärem Ansatz

Den Bereich der Change Kommunikation finde ich sehr interessant, weil es hier noch stärker um interdisziplinäre Ansätze geht. Dabei ergänzen wir Intrumente und Kanäle der internen Unternehmenskommunikation um Tools und Medien, die speziell auf Veränderungssituationen zugeschnitten sind. Denn gerade bei Veränderungen gehen die Kommunikationsaufgaben über die reine Informationsvermittlung hinaus. Der Umgang mit Emotionen und unterschiedlichen Formen von Widerstand gehört genauso dazu wie Lösungsansätze bei offenen oder verdeckten Konflikten.

Auch wegen der unterschiedlichen kommunikativen Ebenen ist dieser Kommunikationsbereich für mich besonders reizvoll. Im Bereich Change Communications geht es um die Kernfragen:

  • Information: Was passiert überhaupt?
  • Auswirkung: Welche Bedeutung haben die Veränderungen für die relevanten Zielgruppen?
  • Emotion: Wie geht es den Betroffenen damit?

Ich bin gespannt, um welche Kommunikationsthemen es in meinem nächsten Projekt geht und freue mich auf Kooperationen, Ideen, Neuigkeiten, Bewährtes und Überraschendes.


0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.